Ortsverband Besigheim
Ortsverband Besigheim

Historie

Am 23.6.1865 wird der „Gewerbeverein Besigheim“ gegründet. Als Vorstand wurde einstimmig der Herr Oberamtsaktuar Adolf Eberbach gewählt.

Als Ausschuss-Mitglieder wurden die Herren Späth (Lehrer an der gewerbl. Fortbildungsschule), Kollmar (Oelmühlenbesitzer), Seeger (Kaufmann), Haußer (Schreiner), Ott (Dreher) und Villinger (Apotheker) gewählt.

1866 wird Vorstand Eberbach nach Reutlingen als Direktor der Wernerschen Anstalten abberufen, zum neuen Vorstand wird Carl Seeger gewählt.

1869 wird die Gewerbebank gegründet, diese wird 1940 in Volksbank umbenannt.

1871 wird Gottlob Müller zum neuen Vorstand gewählt

Der Gewerbeverein Besigheim hat 80 Mitglieder.

 

1911 wird Oberamtspfleger Merz zum neuen Vorstand gewählt und 1914 Friedrich Schäuffele

1919 Neuer Vorstand: Theophil Weyhenmeyer

Manche Probleme von heute waren auch schon früher ein Thema:

1922 Neuer Vorstand: Albert Bezner

Auf der Generalversammlung im Januar 1925 wird die Namensänderung in "Handelsverein Besigheim" beschlossen.

 

1931 Karl Herbst wird Vorstand (bis 5.5.1933)

Am 6.3.1950 erfolgt die Wiedergründung des Gewerbevereins Besigheim, dieser wird am 6.6.1950 in "Gewerbe- und Handelsverein" umbenannt.
Vorstand: Hermann Barth

1953 Neuer Vorstand: Karl Barth

1971 Neuer Vorstand: Emil Streicher

Nach einem Vorschlag von Friseurmeister Helmut Keil wird 1973 der erste Weihnachtsmarkt abgehalten und zu einer festen Einrichtung in Besigheim.

 

Am 20. April 1974 beschloß die Hauptversammlung die Umbenennung des Vereins in "Bund der Selbständigen, Ortsverband Besigheim".

 

Am 3.7.1983 finden in Ay die ersten Juxspiele statt.

 

1984 Neuer Vorstand: Karl Dieter

Die dritten Juxspiele werden 1984 in Besigheim ausgetragen.

2003 wird Heinz Streicher zum neuen Vorstand gewählt 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 BdS - Ortsverband Besigheim